Home PTC Integrity Contacts Press Press Releases TÜV SÜD Automotive zertifiziert MKS Integrity(TM) für ISO 26262
Bookmark and Share

TÜV SÜD Automotive zertifiziert MKS Integrity(TM) für ISO 26262

WATERLOO, Kanada - 30. März 2011: MKS Inc. (TSX: MKX), der weltweit führende Anbieter von ALM-Technologie (Application Lifecycle Management), teilte heute mit, dass der TÜV SÜD Automotive eine Fit for Purpose- Zertifizierung für MKS Integrity durchführt. Diese Zertifizierung prüft die Eignung von MKS Integrity für den Einsatz in der Entwicklung von sicherheitsrelevanten Systemen gemäß dem neuen Standard für funktionale Sicherheit ISO 26262. Damit einher geht die Bereitstellung einer Referenzlösung für Automobilfirmen um den Anforderungen des Standards zu entsprechen.

WATERLOO, Kanada - 30. März 2011: - MKS Inc. (TSX: MKX), der weltweit führende Anbieter von ALM-Technologie (Application Lifecycle Management), teilte heute mit, dass der TÜV SÜD Automotive eine Fit for Purpose- Zertifizierung für MKS Integrity durchführt. Diese Zertifizierung prüft die Eignung von MKS Integrity für den Einsatz in der Entwicklung von sicherheitsrelevanten Systemen gemäß dem neuen Standard für funktionale Sicherheit ISO 26262. Damit einher geht die Bereitstellung einer Referenzlösung für Automobilfirmen um den Anforderungen des Standards zu entsprechen.

 

Die Zertifizierung für MKS Integrity wird Unternehmen aus der Automobilbranche helfen, ihre ISO 26262-Ziele deutlich schneller und kostengünstiger zu erreichen, indem ein nachweisbares, zusätzliches Maß an Vertrauen für den Einsatz von MKS Integrity geschaffen wird. Die Zertifizierung basiert auf einer Prüfung der Maßnahmen und Prozesse zur Softwareentwicklung, der konstruktiven Qualitätssicherung und des Fehlerberichtsverfahrens, die von MKS in der Entwicklung von MKS Integrity durchgeführt werden. Zusätzlich wird TÜV SÜD das Software-System MKS Integrity mit Einsatz der Automotive-Referenzlösung validieren.

 

"Angesichts der wachsenden Forderungen nach innovativen und kostengünstigen Entwicklungsprozessen, die Funktionssicherheitsstandards wie ISO 26262 erfüllen, setzen viele Fahrzeughersteller und Zulieferer MKS Integrity bei der Implementierung sicherer System- und Softwareprozesse in ihren Unternehmen ein", sagt Christoph Bräuchle, Produktmanager der Automotive-Sparte von MKS. "Dies ermöglicht die interdisziplinäre Prozessorchestrierung in der Entwicklung und bietet die Möglichkeit, alle Elemente und Entwicklungsergebnisse, deren Versionierung und bi-direktionale Nachverfolgbarkeit (Traceability) im gesamten Lebenszyklus in einem einzigen Datenmodell zu verwalten. Die generische Toolqualifizierung und Fit for Purpose-Zertifizierung zusammen mit den Ergebnissen aus diesem Projekt werden den Aufwand zur Compliance mit ISO 26262 in jenen Unternehmen minimieren, die MKS Integrity für die Einhaltung von ISO 26262 einsetzen."

 

"Wir machen große Fortschritte in der seit November laufenden Evaluierung und neben der Bewertung der Eigenschaften von MKS Integrity für den Einsatz in sicherheitsrelevanten Umgebungen und des Software-Entwicklungsprozesses bei MKS werden auch die Qualität und Konformität des Safety Manual validiert. Damit können wir Fahrzeugherstellern und Zulieferern eine Orientierung geben, wie sie den Standard erfüllen, wenn sie die Referenzlösung an ihre eigenen unternehmensinternen Entwicklungsprozesse anpassen", sagt Andreas Bärwald, Abteilungsleiter für Elektrik/Elektronik - Funktionale Sicherheit und Fachzertifizierer bei TÜV SÜD Automotive.

 

Über MKS
MKS Inc., der führende Technologie-Anbieter von globalen Application- Lifecycle-Management (ALM)-Lösungen, ermöglicht Softwareentwicklungs- und IT-Unternehmen, ihre weltweiten Softwareentwicklungsaktivitäten nahtlos zu verwalten. Das Hauptprodukt, MKS Integrity, deckt mit einer einzigen Anwendung alle Bereiche des Softwareentwicklungszyklus ab, verbessert dadurch die weltweite Zusammenarbeit und erhöht die Produktivität. MKS beliefert Kunden weltweit und besitzt Niederlassungen in Nordamerika, Europa und Asien. Weitere Informationen über MKS finden Sie auf unserer Website unter www.mks.com.

 

Copyright © 2011 MKS Inc. MKS und MKS Integrity sind Marken der MKS Inc. Alle anderen in dieser Mitteilung genannten Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer

 

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken und Unsicherheiten bergen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den vorausschauenden Aussagen abweichen können. Die Worte "können", "würde", "könnte", "werden", "beabsichtigen", vorhaben", "planen", "erwarten", "glauben", "schätzen" und ähnliche Ausdrücke in diesem Dokument sind dazu da, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu kennzeichnen. Solche Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Beurteilungen und Annahmen des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Begebenheiten wider und sind mit bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten verbunden. Viele verschiedene Faktoren können dafür sorgen, dass die tatsächlichen Ergebnisse bedeutend von den gemachten Aussagen abweichen können. Dazu zählen die Faktoren, die von Zeit zu Zeit in den Unternehmensunterlagen beschrieben werden, die bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereicht werden. Beim Eintrittsfall eines Risikos oder mehrerer Risiken oder Unsicherheiten, oder falls sich die Schätzungen in diesen zukunftsgerichteten Aussagen als falsch erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse bedeutend von den hier beabsichtigten, geplanten, erwarteten oder vorhergesehenen Ergebnissen abweichen. Das Unternehmen sieht die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen als angemessen an; es kann jedoch keine Zusicherung gemacht werden, dass sich diese Erwartungen als korrekt heraustellen. Das Unternehmen übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren.

 

Pressekontakt:
MKS GmbH
Kerstin Nagel
+49-711-3517757514
Kerstin.nagel@mks.com
www.mks.com

Document Actions